Das mit der Diversität

Diversität, die – Auszug aus der Wikipedia: „Diversität von Personen – sofern auch rechtlich relevant – wird klassischerweise auf folgenden Dimensionen betrachtet: Kultur (Ethnie), Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Behinderung, Religion (Weltanschauung).[1] Weniger ins Auge fallen eine große Zahl weiterer sozialisationsbedingter und kultureller Unterschiede wie Arbeitsstil, Wahrnehmungsmuster, Dialekt usw., die die Diversität einer Gruppe als ihre […]

Selftracking, BigData und Persönliches

Aus ernsthaften gesundheitlichen Gründen habe ich 2013 angefangen, ununterbrochen einen fitbit zu tragen und die meisten damit erfassbaren Werte zu tracken. Vorher habe ich ziemlich genau abgewogen, ob ich das wirklich will: meine Körperdaten über einen fremden Dienst „in der Cloud“ aufbewahren und synchronisieren (aus den geschlossenen Geräten kann man die Daten nicht direkt auslesen). […]

Freies Bewegen im öffentlichen Raum

Mag sein, dass ich gerade überempfindlich bin, weil ich neu herausfinden muss, wie ich nach Umzug und geänderten Anforderungen meine Wege am besten (effizientesten) gestalte und damit einfach noch kein Sicherheitsbauchgefühl aufkommen will. Das sollte nur eigentlich keine Rolle spielen. Gestern Abend, kurz vor 21:00 Uhr an einer Bushaltestelle in Berlin, Hauptverkehrsstraße, gut beleuchtet, von […]

Diese Sekundenbruchteile

der Unaufmerksamkeit, die das Leben irreversibel verändern und die man sich nie verzeiht 2004 – bis eben war noch alles gut. Stressig, aufreibend, nervig zum Teil, aber trotzdem gut. Rückblickend: richtig gut. Donnerstag, abends, zwischen 19:00 und 20:00 Uhr, Dunkelheit, auf dem Rückweg vom Hektik-Not-Kinderschuh-Einkauf in irgend so einem dämlichen riesengroßen Stadteil-Einkaufszentrum. Im Auto, fahrend, […]

Workshop GnuPG mit MS Outlook

Im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung des Thillm und des TLfDI leitete ich gestern einen Workshop für Thüringer Lehrerinnen und Lehrer zum Thema E-Mail-Verschlüsselung per Gpg4win und MS Outlook. Das Workshop-Thema war vorgegeben: diese Variante ist nach wie vor die empfohlene Lösung des BSI für Windows und MS Outlook, beides wird nach wie vor in Thüringer Schulen […]

Update „hello“

Update Januar 2018: Rest hat sich gefunden: Studium wieder sein gelassen, dafür eine Teilzeitbeschäftigung im Bereich Datenredaktion und Controlling in einer NGO (und das nicht mehr abends, an Wochenenden oder feiertags). Sehr schön. Sieht nach Traumerfüllung aus: Zulassung zum Vollzeitstudium „Informatik und Wirtschaft“ an der HTW Berlin: liegt vor. Teilzeitbeschäftigung abends, an Wochenenden und Feiertagen: […]

Erste-Welt-Probleme und einfach schöne Momente

Heute Vormittag hatte ich eine Verabredung (dazu weiter unten) am Stadtrand, etwa 15 km Wegstrecke von mir entfernt. Egal, welches Verkehrsmittel ich nutzen wollte, jede Strecke würde mich ca. eine Stunde Zeit kosten: Zusatzkosten verursachender ÖPNV im Berufsverkehr im Sommer, wenig Kosten verursachender Pkw aus der Stadtmitte heraus oder Fahrrad. Okay, dann Fahrrad, aber gleich […]

Leicht naive, sehr sentimentale und emotionale Gedanken zu Europa

(nur Bauchgefühle, der Text lässt jede Wissenschaftlichkeit in der Auseinandersetzung mit dem Thema vermissen) Zur Einordnung: Ich bin „im Osten“ aufgewachsen, meine Eltern sind beide Lehrer, jeweils die ersten Akademiker in ihren Familien; ohne die Förderung von Arbeiterkindern in der DDR wäre es ihnen nicht möglich gewesen zu studieren. Wir waren eine Kleinfamilie, quasi im […]

goodbye and hello

Nach einem halben Jahr Pendeln zwischen Erfurt und Berlin ist jetzt die Entscheidung fällig, wie es weiter gehen soll. So funktioniert es auf jeden Fall nicht sinnvoll: zu viel ungenutzte Fahrzeit, zu viel Anrüst- und Abrüstzeit, zu viele Dinge, die hin- und hergefahren werden müssen, um volle Bereitschaft an beiden Orten aufrecht zu erhalten, zu […]